SPD Kutenhausen

Nach Sondersitzung des Verkehrsausschusses: Abgeordnete Post und Schwartze weiter strikt gegen Tunnelbahn

Verkehr

Die beiden heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post (Minden-Lübbecke) und Stefan Schwartze (Kreis Herford/Stadt Bad Oeynhausen) lehnen auch nach den Sondersitzungen des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag die vom Bundesverkehrsminister geplante Tunnelneubaustrecke entschieden ab: „Statt der in der Region abgelehnten Tunnelstrecke durch das Wesergebirge sind wir für den viergleisigen Ausbau zwischen Minden und Lindhorst.“

Die Bundestagsabgeordneten Stefan Schwartze und Achim Post sehen sich absolut einig mit den betroffenen Städten in der Region Ostwestfalen-Lippe und Niedersachsen, den Kreistagen, dem Regionalrat Detmold und den heimischen Bürgerinitiativen.

Achim Post machte für die Region im Verkehrsausschuss klar, dass die Tunnelbahn vor allem aus landschaftlichen, städtebaulichen, verkehrs- und umweltpolitischen Gründen untragbar sei: „Um eine klare Aussage zu der geplanten Trassenführung seitens des Gesetzgebers mit zwingender Bindungswirkung für Bundesregierung und Vorhabenträger Deutsche Bahn zu erreichen, muss aus unserer Sicht im Gesetzgebungsverfahren eine Änderung im Bundesschienenwegeausbaugesetz erfolgen und der Streckenabschnitt zwischen Lindhorst und Löhne als Ausbaustrecke bezeichnet werden.“

Schwartze und Post abschließend: „Wir werden weiter entschieden gegen die Tunnelbahn des Bundesverkehrsministers Dobrindt und für eine vernünftige Lösung kämpfen.“

 

Homepage SPD Stadtverband & Fraktion Mi

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Wetter